"Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt."

Kontakt

Diakonie Rostocker Stadtmission e.V.

Bergstraße 10 | 18057 Rostock

0381 46136-0

0381 46136-36

info(at)rostocker-stadtmission.de

www.rostocker-stadtmission.de

zurück zur Startseite

Grundlage unserer Arbeit

Wir sind ein Ort, an dem christliche Werte gelebt und gelehrt werden. Nicht nur im täglichen Miteinander, sondern aktiv in der Arbeit mit den Kindern. Wir möchten zeigen, dass der christliche Glaube für Nächstenliebe, Fürsorge und Barmherzigkeit steht. Die Geschichten von Gott und Jesus Christus werden bei uns spannend und kindgerecht erzählt, gespielt und gelebt – nicht nur im Alltag, sondern auch in unseren Gottesdiensten. 

Ihr Kind im Mittelpunkt unserer Arbeit

Ihr Kind ist für uns das wertvollste Geschöpf, das Sie uns anvertrauen können. Für uns ist es deshalb oberstes Gebot, dass wir Ihr Kind in vertrauensvoller Erziehungspartnerschaft pflegen und für es Sorge tragen.

Vor Gott ist jeder Mensch gleich und so sehen wir auch Ihr Kind, unabhängig von seiner sozialen, physischen, psychischen oder kulturellen Herkunft. Denn Vielfalt bereichert unser Leben.

Wir empfinden uns auch nur als kurzen, aber wichtigen Begleiter im Leben Ihres Kindes. Auf diesem Weg möchten wir ein guter Gefährte sein und freuen uns, am Leben Ihres Schützlings teilhaben zu können. Mit diesem Wissen starten wir täglich in einen neuen Tag voller Überraschungen dank Ihrer Kinder.

Gemeinsam

Wir möchten den uns anvertrauten Kindern gemeinsam mit ihren Eltern eine Perspektive bieten. Wir sind der Ansicht, dass nur in der gemeinsamen Zusammenarbeit von Eltern mit uns das bestmöglichste Ergebnis für ihre Kinder geschaffen werden kann. Regelmäßige Gespräche mit Ihnen über die Entwicklung Ihres Kindes sind uns deshalb sehr wichtig.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Qualität für das Wohl Ihrer Kinder ist eines unser wichtigsten Ziele. Deshalb legen wir nicht nur Wert auf eine pädagogisch wertvolle Ausstattung unserer Arbeitsräumlichkeiten, sondern fördern und fordern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.