"Als Mensch bist du geboren und wirst als Mensch sterben..."

Schüler der Waldorfschule führen ihre Version von Gorkis Nachtasyl auf. Der Erlös in Höhe von 520,00 € wurde an die Rostocker Stadtmission für armutsbetroffene Menschen gespendet.

Das bekannteste und erfolgreichste Schauspiel Maxim Gorkis ist kein einfaches Stück und es stellt erstmals in der Geschichte des Theaters Angehörige der untersten Gesellschaftsschichten als Helden auf die Bühne. Im Obdachlosenasyl suchen sie nach dem Sinn des Lebens und der Wahrheit.

Die Schüler haben das Stück in die heutige Zeit gesetzt und für Menschen gesammelt denen es heute ebenso geht. Naheliegend war da, es an die Rostocker Stadtmission als Träger der Nachtasyle für Frauen und Männer in Rostock zu spenden.

"Wir sind überwältigt vom Mitgefühl der Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule, die mit ihrem Engagement unsere Spenden- und Hilfsaktion #wärmehoffnung für obdachlose und von Armut betroffenen Familien in unserer Stadt unterstützen." ist Rolf Gauck von der Stadtmission begeistert.

Die Freude und der Stolz in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler während der Übergabe waren wundervoll. Die tolle Aktion zeigt, dass gemeinsames Handeln und Mitgefühl einen wirklichen Unterschied machen können. Ein herzliches Dankeschön an jeden einzelnen Schüler, der dazu beigetragen hat, sowie allen, die diese Aktion unterstützt haben!

Spenden, wie diese bringen vielen Menschen Wärme und Hoffnung in dieser kalten Jahreszeit.
Wenn viele mitmachen kann es gelingen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen! DANKE!!! 🙏

„Was du auch anstellst, wie du dich auch aufspielst – als Mensch bist du geboren und wirst als Mensch sterben…“ (Maxim Gorki, Nachtasyl)

#wärmehoffnung
#stadtmissionrostock
#Dankbarkeit
#waldorfschulerostock

 

Zurück