"Es ist der schönste Tag in meinem Leben"

Round Table organisieren Essenausgabe für Obdachlose.

Um Zehn begannen die Vorbereitungen, Gulaschsuppe wurde aufgesetzt, alkoholfreier Punsch erwärmt, Lichter angezündet. Um 12 gab es für die rund 20 obdachlosen Frauen und Männer im Wärmestübchen der Stadtmission Mittagessen. Für einen Großteil der Gäste ist Weihnachten längst kein Fest der Familie mehr. Verarmt, verlassen, vereinsamt, oft sehr lange ohne eigene Wohnung, die Probleme ähneln sich, doch die Schicksale der Menschen dahinter könnten unterschiedlicher kaum sein. Doch Momente, wie diese, wenn Menschen da sind, die Zuhören und Essen bringen, lassen die Sorgen und Nöte für einen Augenblick vergessen. Für einen Moment kommt das Licht und die Hoffnung im Herzen an.

Die Mitarbeiter der Rostocker Stadtmission organisieren seit vielen Jahren an den Festtagen vom 24. bis 26. Dezember kostenloses Essen in den Einrichtungen. Im Wärmestübchen ist es nun das zweite Mal, dass am 3. Advent der Round Table das warme Essen spendiert und gleichzeitig eine Spende übergibt. Rolf Gauck von der Stadtmission ist dankbar für Unterstützung und Spenden, die Hilfen wie die des Wärmestübchens ermöglichen. Neben einem warmen Essen werden aber auch Hygienematerial oder Bettwäsche von den Spenden angeschafft.

Die Tabler sammeln seit Jahren an den Samstagen im Advent Geld mit dem Verkauf von Glühwein und Spenden es insbesondere für obdachlose Menschen, die von der Stadtmission betreut werden. Vor dem Nachtasyl spendeten sie 1.160,00€

Nach dem Essen kamen die Tabler mit den Gästen ins Gespräch und Manfred, der oft zu Gast ist im Wärmestübchen und Nachtasyl, brachte es auf den Punkt "Es war wunderbar, sich mit lieben Menschen zu unterhalten, wie früher, als ich noch eine Familie hatte. Es ist der schönste Tag seit vielen Jahren in meinem Leben!"


#wärmehoffnung
#gabenderhoffnung
#rostockerstadtmission


Das Nachtasyl Am Güterbahnhof ist eine Übernachtungsunterkunft, die obdachlosen Menschen Schutz und Unterkunft für die Nacht bietet. Die Einrichtung ist in erster Linie dazu da, den Bedürftigen in den kalten und gefährlichen Nachtstunden Schutz vor Witterungseinflüssen und Obdachlosigkeit zu gewähren. Die Übernachtungsunterkunft für Obdachlose bieten mehr als nur einen Schlafplatz. Menschen ohne Obdach können grundlegende Versorgungsleistungen wie warme Getränke, Hygienemöglichkeiten (wie Duschen und Toiletten), sowie soziale und beratende Unterstützung erhalten. Die Einrichtung spielt eine wichtige Rolle bei der Unterstützung von Menschen, die vorübergehend oder längerfristig ohne festen Wohnsitz sind, und sie trägt dazu bei, die gesundheitlichen Risiken und die soziale Isolation von Obdachlosen zu reduzieren. (https://rostocker-stadtmission.de/notunterkuenfte)

Zurück